Der gerechte Lohn

  • 05.04.2018

Während der Osterfeiertage ist eine neue Debatte über Hartz IV entbrannt. Die SPD möchte dieses ungeliebte Gesetz, das ihr einst von Gerhard Schröder aufs Auge gedrückt wurde, gerne loswerden. Aus den Reihen der Kirchen hält die Kritik an der Höhe der Hartz-Sätze an. Und selbst in der CDU gibt es mittlerweile Stimmen, die das Gesetz als „Geschichte“ bezeichnen.

weiterlesen

Ein neuer Aufbruch

  • 28.03.2018

Ostern ist das Fest des Aufbruchs. Ostern leitet durch die Auferstehung Jesus eine neue Zeit ein. Deshalb hat die Vorbereitung der Jugendsynode im Vatikan genau zum richtigen Zeitpunkt stattgefunden – nämlich in den vorösterlichen Tagen.

weiterlesen

Das Grundgesetz gilt

  • 21.03.2018

Kaum im Amt, stößt Bundesinnenminister Horst Seehofer eine Debatte darüber an, ob nun der Islam zu Deutschland gehört oder nicht. Diese Auseinandersetzung ist immer wieder gut für Emotionen. Das haben wir schon erlebt, als der damalige Bundespräsident Christian Wulff den Stein ins Wasser warf. Und das erleben wir auch jetzt wieder.

weiterlesen

Die Ära geht weiter

  • 14.03.2018

Die katholische Kirche beherrschte am vergangenen Wochenende die Schlagzeilen im Fernsehen, im Radio und in den Zeitungen – aus einem traurigen Anlass. Kardinal Karl Lehmann, der langjährige Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, ist verstorben.

weiterlesen

Erfolgreich regieren

  • 08.03.2018

Als die Essener Tafel bekannt gab, dass sie als „Neukunden“ keine Ausländer mehr aufnehmen werde, war der Aufschrei der Entrüstung groß. Von „falscher Entscheidung“ bis hin zu „Ausländerfeindlichkeit“ und „Rassismus“ lauteten die Vorwürfe. Dabei war der Weg der Verantwortlichen bei der Essener Tafel wohl eher ein Hilfeschrei.

weiterlesen

Sünde ist Sünde

  • 28.02.2018

Nach Ansicht des evangelischen Theologen und Schriftstellers Klaas Huizing sollten die Kirchen ihr Bild vom Menschen korrigieren. Es beruhe auf der Vorstellung, dass der Mensch durch und durch Sünder und auf Gnade angewiesen sei, beklagt Huizing. Der Begriff Sünde sei „bizarr altmodisch“ und lange als „moralische Keule“ missbraucht worden, meint der Theologe.

weiterlesen

Kriminelle Energie

  • 21.02.2018

Es ist offenbar schick, die Kirche zu kritisieren – nicht nur von außen, sondern auch von innen. Immer, wenn in der Kirche etwas Ungewöhnliches passiert, wird gleich am ganzen System herumgemäkelt.

weiterlesen

Modernes Fasten

  • 14.02.2018

Bei einer Feier mit Freunden während der Karnevalstage kamen wir auch auf die Fastenzeit zu sprechen. „Das ist doch altmodisch“, lachte einer. „Das hat man früher mal gemacht.“

weiterlesen

Recht auf Schutz

  • 08.02.2018

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat jetzt erstmals eine Statistik über Straftaten gegen Christen in Deutschland erstellt. Demnach gab es im vergangenen Jahr fast 100 gezielte Angriffe auf Christen und christliche Symbole wie Kirchen, Wegekreuze, Halsketten oder Kruzifixe.

weiterlesen